Ihre Meinung, Ihre Fragen

Air and Space Museum
Washington D.C.

Raumfähren, Satelliten, Raketen und Drohnen

Ariel 1 satellite: Satellit, um die Ionosphäre und ihre Beziehung zur Sonnenstrahlung zu studieren (USA/GB)

Ariel 1 satellite: Satellit, um die Ionosphäre und ihre Beziehung zur Sonnenstrahlung zu studieren (USA/GB)

Die Ariel 1 ist der weltweit erste international konzipierte und gebaute Satellit, - hier zwischen USA und England. Die britischen Experimental-Satelliten wurde von der NASA Goddard Space Flight Center (GSFC) gebaut, um die Ionosphäre und ihre Beziehung zur Sonnenstrahlung zu studieren, einschließlich der kosmischen Strahlung. Dieser erste in einer Serie von 5 Satelliten wurde von einer Thor Delta-Rakete am 26. April 1962 ins All befördert. Ausgeschaltet wurde der Ariel 1 Satellit im November 1964.

Technische Daten:

  • Breite: 51 cm
  • Höhe: 58 cm
  • Gewicht: 38,6 kg

Die Ionosphäre ist jener Teil der Atmosphäre ab 80 km Höhe, der große Mengen von Ionen und freien Elektronen enthält. Die Ionisation der Gasmoleküle erfolgt durch energiereiche Anteile der Sonnenstrahlung, wie Ultraviolett- und Röntgenstrahlung. Die Ionosphäre hat ihre praktische Bedeutung im Funkverkehr, weil sie Kurzwellen reflektiert und damit weltweite Verbindungen ermöglicht.

 

 

Copyright © Lexikon der Flugzeuge und Hubschrauber von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 


 

Drohnen mit Kamera:
 

 

 

 

Raketensimulator: