Lexikon der Flugzeuge

- Modelle, Technik, Daten, Fakten -

Ihre Meinung, Ihre Fragen

Sea Lynx MK 88 A: Der Bordhubschrauber ist bei der Marine seit 1981 im Dienst

MK 88 A Sea Lynx

Technische Daten:      

bessere Fotos
(ILA 2010)

Hersteller: GKN Westland Helicopters Ltd. - Nutzung: Marinehubschrauber für Einsätze gegen Schiffe und U-Boote - Besatzung: 2 + 1 - Soldaten: 9 - Antrieb: 2 x Rolls-Royce Gem 42-1 - Leistung: 2.200 Ps - Abmessungen: Rumpflänge: 13,33 m - Länge über die drehenden Rotoren: 15,24 m - Rotordurchmesser: 12,80 m - Heckrotordurchmesser: 2,36 m - Höhe: 3,67 m - Breite incl. Fahrwerk: 2,94 m - Rotorkreisfläche: 128,7 m² - Kabinenlänge: 2,05 m - Kabinenbreite: 1,78 m - Kabinenhöhe: 1,42 m - Kabinenvolumen: 5,2 m³ - Massen: Leermasse: 3.290 kg mit Radar und Sonar - max. Außenlast: 1.360 kg - max. Kraftstoff: 786 kg - max. Startmasse: 5.330 kg - Flugleistungen: max. Reisegeschwindigkeit: 255 km/h (norm: 230 Km/h) - Steigrate: 10,1 m/s - Reichweite: 530 km - Patrouillenzeit: 2:20 Stunden vom Schiff (28 km vom Schiff entfernt) - Überwachungsmission: 3:50 Stunden (140 km vom Schiff entfernt) - Reichweite: ca. 590 km - Überführungsreichweite: ca 1.045 km -

MK 88 A Sea SynxBeschreibung:   

Der Bordhubschrauber “SEA LYNX” ist bei der deutschen Marine seit 1981 im Dienst. Er ist einer der Hauptsensoren der Fregatten der Klasse 122 und 123, auf denen jeweils 2 Hubschrauber und 18 Mann fliegendes und technisches Personal den sog. "Hauptabschnitt 500" bilden.

Ausrüstung und Bewaffnung des Hubschraubers sind auf seine Hauptrolle U-Bootjagd ausgelegt. In dieser Rolle dient der Hubschrauber als verlängerter Arm des Schiffes, dessen Fähigkeiten er wesentlich um seine eigene Reichweite, seine Geschwindigkeit und Flexibilität erhöht. Der Sea Lynx ist ausgerüstet mit einem tiefenvariablen Sonar für aktive und passive Ortung, sowie mit 2 Torpedos zur schwerpunktmäßigen Bekämpfung gegnerischer U-Boote. Zu den Nebenaufgaben zählen der Transport und der SAR-Dienst innerhalb eines Schiffsverbandes.

Stationiert sind die Hubschrauber im Marinefliegergeschwader 3 "Graf Zeppelin" in Nordholz.

Abgebildete Version: 

Geplant ist der Zulauf von 7 neuen Super-Lynx und Nachrüstung der vorhandenen 17 MK 88 (bis 7/2003). Ausgeliefert werden soll der Super-Lynx von 2000 an. In dem Nachrüstungsumfang sind unter anderem ein 360° Radar, GPS - FLIR, Neuer Heckrotor und Strukturverstärkungen, Flugkörper Sea Skua und Leichtgewichttorpedo.

 

 

Copyright © Lexikon der Flugzeuge und Hubschrauber von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

 

 

Drohnen mit Kamera:
 

Flugsimulator für Computer: