Lexikon der Flugzeuge

- Modelle, Technik, Daten, Fakten -

Ihre Meinung, Ihre Fragen

Aquila A 210: in Faserverbundbauweise gefertigtes 1-motoriges Reiseflugzeug

Aquila A 210

Technische Daten:

Aquila A 210

Motor

.

Bombardier Rotax 912 S

.

Zylinder

4

Startleistung

100 Ps

max. Dauerleistung

95 Ps

Abmessungen

.

Länge

7,30 m

Höhe

2,30 m

Spannweite

10,30 m

Flügelfläche

10,50 m²

Rumpfbreite

1,2 m

Gepäckraumvolumen

500 Liter

Massen und Mengen

.

Leermasse

490 kg

max. Abflugmasse

750 kg

max. Zuladung

260 kg

max. Gepäckmasse

40 kg

max. Flächenbelastung

71,5 kg/m²

Sitzplätze

2

Kraftstoffvorrat

2 x 60 Liter

Flugleistungen

.

zulässige Höchstgeschwindigkeit

305 km/h

max. Reisegeschwindigkeit

240 km/h

Reichweite 75% Leistung

1.300 km

Steiggeschwindigkeit

3,8 m/sec

Dienstgipfelhöhe

4.450 m

Überziehgeschwindigk. o. Klappen

50 Kts

Überziehgeschwindigk. m. Klappen

43 Kts

Start- und Landestrecken

.

Startrollstrecke

250 m

Startstrecke über 15m Hindernis

470 m

Landerollstrecke

200 m

Landestrecke über 15m Hindernis

500 m

.

.

Beschreibung:

Die “AQUILA” A 210 ist ein in Faserverbundbauweise gefertigtes, 1-motoriges Flugzeug für den Reiseflug, die Schulung und den Schleppbetrieb von Segelflugzeugen. Ausgestattet ist sie mit 2 Sitzen nebeneinander, einem Tragflügel in Tiefdeckeranordnung und einem Kreuzleitwerk. Entwickelt und hergestellt wird sie von der AQUILA Technische Entwicklungen GmbH mit Sitz in Schönhagen bei Berlin.

Auslegung:

Der Tragflügel besitzt ein sehr widerstandsarmes Laminarprofil. Der Grundriß des Tragflügels, ein Dreifachtrapez, bietet bei minimalem Widerstand im Reiseflug, bis hin zur Überziehgeschwindigkeit, sehr gute Flug- und Handlingeigenschaften. Die elektrisch betriebene Klappe ist sehr wirksam und erzeugt in der Landestellung einen hohen Maximalauftrieb. Dies führt zu geringen Landegeschwindigkeiten und sorgt durch eine ausreichende Widerstandsentwicklung für kurze Landestrecken. In der Startstellung erzeugt sie genügend Auftrieb um das Flugzeug gefahrlos von kurzen, unbefestigten Pisten zu betreiben. Die Tragflügels, der Holm, die Leitwerke, alle Klappen sowie Ruder und der Rumpf sind als Schaum Sandwich mit GFK/CFK Verstärkungen hergestellt.

Das geräumige geschlossene Cockpit bietet in seiner Side-by-Side Anordnung der Sitze, auch für große Piloten ausreichend Platz und gewährleistet, aufgrund der Vollverglasung, in alle Richtungen eine exzellente Sicht. Dies ist besonders für den Schulungs- und Trainingsbetrieb von großem Vorteil. Hinter den verstellbaren Sitzen befindet sich der Gepäckraum, der seitlich über eine Klappe bequem befüllbar ist und von seinen Ausmaßen höchsten Ansprüchen genügt.

Fahrwerk:

Das feststehende Dreibeinfahrwerk besteht aus dem Hauptfahrwerk in robuster Stahlschwingenkonstruktion und dem sehr komfortabel gefederten, lenkbaren Bugfahrwerk. 3 große Räder gleicher Dimension lassen einen Betrieb auch im hartem Schulungseinsatz und von unebenen Pisten zu. Die einzeln ansteuerbaren Bremsen am Hauptfahrwerk und das über die Seitensteuerung lenkbare Bugfahrwerk, ermöglichen Rollmanöver auf engstem Raum.

Antrieb:

Der hydraulisch verstellbare Constant-Speed Propeller wird von einem 4-Takt / 4-Zylinder Kolbenmotor des Typs ROTAX 912S (100 PS) angetrieben. Die beiden je 60 Liter fassenden Integraltanks in den Tragflächen ermöglichen dank der hohen Reisegeschwindigkeit eine in dieser Flugzeugklasse ungewöhnlich große Reichweite. Die Möglichkeit, den Motor mit bleifreiem Eurosuperbenzin zu betreiben, erhöht die Wirtschaftlichkeit zusätzlich. Durch die Unterschreitung zukünftiger Lärmgrenzwerte ist ein Betrieb auf allen Flugplätzen problemlos.

Aquila A 210

 

Copyright © Lexikon der Flugzeuge und Hubschrauber von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading