Lexikon der Flugzeuge

- Modelle, Technik, Daten, Fakten -

Ihre Meinung, Ihre Fragen

Diabolo:   Eigenbauflugzeug von Wolfgang Dallach - Kunstflug

Diabolo

Technische Daten:

anderes Foto
(ILA 2002)

Triebwerk:

.

Anzahl

1

Hersteller

Lycoming

Baumuster

AEIO-540--D4-B5

Bauart

6-Zylinder, Boxermotor

.

luftgekühlter Einspritzer

.

mit Christen-

.

Rückenflugschmiersystem

max. Leistung

260 Ps bei 2.700 U/min

Propeller:

.

Hersteller

Hoffmann

Baummuster

HO-V123K-V/200AH

Typ

Verstellpropeller, hydraulisch

Durchmesser

2,00 m

Propellersteigung

variabel

Blattzahl

3

Flugleistungen:

.

Masse

700 Kg

zul. Geschwindigkeit

228 mph max.

Überziehugsgeschwindigk.

65 mph

Startrollstrecke, Asphalt

130 m - kein Wind

   >15 m

360 m

Startrollstrecke, Gras

150 m - kein Wind

  >15 m

380 m

Landerollstrecke

230 m, mit Bremsen, windstill

  >15 m

480 m

Steigrate

12,7 m/s oder

.

2.500 ft/min

Gipfelhöhe

20.000 ft

.

.

Beschreibung:

Die spektakulären Flugvorführungen von Wolfgang Dallach, der mit seinem teuflisch guten Eigenbauflugzeug "DIABOLO" die Zuschauer verzückte, waren ein weiterer Höhepunkt der ILA. Die unter dem Rumpf zu sehende durchsichtige Verkleidung dient dem Piloten bei waghalsigen Manövern zur Orientierung. Gut zu sehen ist hier auch, dass solche Flugzeuge im Grunde aus einer einfachen Rohrkonstruktion bestehen, die durch eine Außenhaut lediglich verkleidet sind.

Motor: 

Er ist an einer verschweißten Stahlmotoraufhängung befestigt. Ein besonderes geschlossenes Ölversorgungssystem vom Typ Christen sorgt im Rückenflug für eine einwandfreie Schmierung.

Propeller:

Der Propeller ist ein hydraulisch verstellbarer 3-Blatt Holzpropeller (Constantspeed) der Firma Hoffmann. Er besteht aus mehrfach verleimtem Holz. Die Vorderkante des Propellers ist mit einem Stahlschutz versehen.

Tank und Kraftstoffsystem:

Der Tank beinhaltet 90 Liter, wobei 85 Liter ausfliegbar sind. Er befindet sich im Rumpf zwischen Kabine und Brandschott und besteht aus 2 Abteilen, wobei das untere Abteil mit einem Pendel zur Kraftstoffversorgung im Rückenflug ausgerüstet ist. Im Normalflug läuft dieses Abteil wieder voll. Zeitlich unbegrenzter Rückenflug ist aufgrund der geringen Größe des Kunstflugabteils von nur 5 Liter nicht möglich.

Zum Anlassen und zum Erzeugen des Kraftstoffdrucks in Normalsituationen ist die DIABOLO mit einer mechanischen Kraftstoffpumpe ausgestattet.

 

Copyright © Lexikon der Flugzeuge und Hubschrauber von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 


 

 

 

 

Der beste Flugsimulator