Luftfahrtausstellung

Le Bourget

in Frankreich

Ihre Meinung, Ihre Fragen

ATR 72-500:  6-Blatt-Propeller - besonders “windschlüpfrig” und somit extrem leise

ATR 72-500-2

Technische Daten: 

ATR 42-300 ATR 42-500

Flugzeugname

ATR 72-500

Spannweite

27,05 m

Länge

27,17 m

Höhe

7,65 m

Höhenleitwerk (Spannweite)

8,10 m

Kabinenlänge

19,20 m

Max. Kabinenbreite

2,57 m max.

Max. Kabinenhöhe

1,90 m

Flügelfläche

61 m²

Flächenbelastung

352 kg/m²

Fahrwerk (Spur)

4,10 m

Fahrwerk (Radstand)

10,77 m

Max. Tankkapazität

6.250 Liter

Max. Rollgewicht

23.200 kg

Max. Startgewicht

22.500 kg

Max. Landegewicht

21.800 kg

Leergewicht

11.500 kg

Höchstgeschwindigkeit

530 km/h

Max. Reisegeschwindigkeit

500 km/h

Startrollstrecke

1.220 m

Landerollstrecke

1.050 m

Max. Flughöhe

ca. 8.000 m

Reichweite beladen

3.300 km (4.5 t)

Reichweite unbeladen

3.600 km (0 t)

Max. Passagiere

66 bis 72

Frachtvolumen (Hauptdeck)

75 m³

Frachtvolumen (Bulk)

4.8 m³ im Heck

Besatzung

2

Triebwerke

PW 127 F

Triebwerksanzahl

2

Leistung

2.750 Ps

Propeller

Hamilton Standard 568F

Propellerblätter

6

Propellerdurchmesser

3,93 m

Beschreibung:

ATR ist ein Zusammenschluss von Aerospatiale (Frankreich) und Alenia (Italien). ATR wurde 1981 gegründet, um ein neues Regionalflugzeug zu konzipieren. Das Ergebnis war die ATR 42 und die gestreckte ATR 72. Die ATR Familie basiert auf dem Konzept eines Twin-Turboprops als Hochdecker.

Die ATR 72, eine verlängerte Version der ATR 42, vereinigt die auf seinem "kleinen Bruder" eingeführten und bewährten Technologien mit den Verbesserungen, die aus einer eigenen Programmentwicklung hervorgehen (höhere Leistung, größerer Passagierkomfort). Der Rumpf der ATR 72 ist 4,5 m länger als der Rumpf der ATR 42. Sie kann 72 Passagiere transportieren. Neben dem verlängerten Fluggastraum wurden auch die Tragflächen vergrößert. Da sich in den Tragflächen die Tanks des Flugzeugs befinden, hat die ATR 72 auch einen größeren Tank und damit eine höhere Reichweite. Die Elemente der ATR 42 und ATR 72 sind ansonsten gleich, sie unterscheiden sich im Prinzip nur durch die Rumpflänge. Beide Flugzeuge haben das selbe Cockpitlayout, so dass Piloten beide Versionen fliegen können. Die ATR ist weltweit das erste Passagierflugzeug, dessen Außenflügelkasten aus Kohlefaser-Verbundwerkstoffen besteht.

Im August 1984 flog die erste ATR 42, vier Jahre später folgte der Erstflug der ATR 72. Die standardmäßige große Ladetür macht es möglich, das Flugzeug schnell in einen Frachter umzubauen. 1992 wurde die ATR in das Konsortium der Deutsche Aerospace übernommen.

Das neueste Mitglied der ATR-Familie ist die ATR 72-500. Sie ist eine Weiterentwicklung und schon unter dem Namen ATR 72-210A geführt worden. Verbesserungen beim Start und der Reichweite zeichnen die ATR 72-500 aus. Sie lässt sich äußerlich leicht durch die 6-Blatt-Propeller unterscheiden. Diese sind wegen ihren geschwungenen Formgebung besonders “windschlüpfrig” und somit extrem leise.

ATR 72-500-3
ATR 72-500

 

Copyright © Lexikon der Flugzeuge und Hubschrauber von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading

Rocoptershop.de - Quadrocopter, Drohne und mehr...