Luftwaffenmuseum Gatow
- Militärhistorisches Museum der Bundeswehr -


Flugabwehr, Ortungsgeräte und Raketen

Ihre Meinung, Ihre Fragen

Platzkontrollstand FS: mobile Flugsícherungstechnik

Platzkontrollstand FS: mobile Flugsícherungstechnik

Prinzip und Aufgabe:

Der Platzkontrollstand FS ist Bestandteil der mobilen Flugsicherungsanlage FSA-70 und findet in diesem Rahmen als Einzelfahrzeug sowohl auf befestigten als auch unbefestigten Flugplätzen im Frieden und Verteidigungsfall Verwendung.

Das Gerät ist auf einem MAN Lkw 5 t, geländegängig geschlossen montiert. Die Towerkanzei ist versenkbar und mit VHF/UHF-Sende-/Empfangsanlagen, einem UHF Peílgerät NP 510, einer Fernsprechvermíttlung sowie einer Tonbandanlage zur Aufzeichnung des Sprechfunk- und Fernsprechverkehrs ausgestattet.

Aufgaben im Frieden

Durchführung der Flugsicherungsdienste auf befestigten Flugplätzen, bei denen die stationären Anlagen zur betrieblichen Nutzung der Flugsicherungsdienste oder wichtige Teile der technischen Ausrüstunglinfrastrukturellen Voraussetzungen noch nicht vorhanden bzw. im Umbau sind.

Aufgaben im Verteidigungsfall

Durchführung der Flugsicherungsdienste auf unbefestigten Flugplatzen bzw. Notlandebahnen sowie zur Abdeckung bei Ausfällen ortsfester Flugsicherungseinrichtungen auf Fliegerhorsten.

Hersteller: Jos. Rathgeber AG (München)

Baujahr: 1961

Platzkontrollstand FS: Flugsícherungstechnik
Landebahn

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 

Loading