Ihre Meinung, Ihre Fragen

Flugzeuge im
U.S. Air Force Museum
Dayton / Ohio

- Das größte Flugzeugmuseum der Welt -

Martin Marietta X-24A: US-amerikanisches Experimentalflugzeug der U.S. Air Force und NASA

Martin-Marietta X-24A - Experimentalflugzeug der U.S. Air Force und NASA

Die Martin Marietta X-24A wurde Ende der 1960er Jahre in Zusammenarbeit von USAF und NASA im Rahmen des "Lifting Body"-Programms entwickelt. Dabei handelte es sich um ein bemanntes Experimentalflugzeug in einer Reihe von tragflächenlosen Testlflugzeugen mit denen gezeigt werden konnte, dass tragflächen- und antriebslose Flugzeuge sicher gesteuert und gezielt gelandet werden können. Die Erkenntnisse wurden später bei der Entwickung des Space Shuttle der NASA verwertet.

Das Programm der Martin Marietta X-24A konzentriert sich auf die letzte Phase des Wiedereintritts in die Atmosphäre von zurückkehrenden Raumfahrzeugen ab einer Höhe von 21.280 Meter mit einer Geschwindigkeit von 2.600 km/h bis zur Landung.

Die X-24A hat seinen Erstflug am 19. März 1970. Das Versuchsflugzeug wurde mit einer Trägermaschine vom Typ Boeing B-52 Stratofortress auf ihre Einsatzhöhe von 13.960 Meter gebracht und dann ausgeklinkt. Nach Zündung der Raketentriebwerke beschleunigte die Maschine und stieg bis über 20.000 Meter. Die Landung erfolgte im Gleitflug.

Martin X-24A - Vorfeld

Technische Daten:

vergleiche >>

Martin Marietta X-24B Northrop M2-F3 Lifting Body

 

Martin Marietta X-24A

Martin Marietta X-24B

Spannweite

4,2 m

5,85m

Länge

7,2 m

11,46 m

Höhe

3,2 m

3,17 m

Gewicht

4.853 kg

5.897 kg

Bewaffnung

keine

keine

Raketenantrieb

1 x Thiokol XLR-11

1 x Reaction Motors XLR-11

Schub

3.625 kg

3.628 kg

Raketen

2 x Bell LLRV (Optional zur Landung)

2 x Bell LLRV (Optional zur Landung)

Schub

181 kg

181 kg

Höchstgeschwindigkeit

1.667 km/h

1.872 km/h

Reichweite

72 km

72 km

Maximale Flughöhe

21.765 m

22.594 m

Martin X-24A
Martin X-24A - Heckansicht
X-24A Cockpit - NASA
Martin Marietta X-24A: Experimentalflugzeug der U.S. Air Force und NASA
X-24A Antrieb - NASA

 

Copyright © Flugzeuglexikon von Wolfgang Bredow - Berlin, Spandau

 


 

 

 

 

 

 

 

Der beste Flugsimulator