Bilder

Lexikon der Flugzeuge

- Modelle, Technik, Daten, Fakten -

Technische Daten:

Flugdaten: UL 472,5 kg MTOW, Jabiru 80 PS

Höchstgeschwindigkeit 300 km/h
Reisegeschwindigkeit 220 km/h
Wirtschaftl. Geschwindigk. 185 km/h
Abrißgeschwindigkeit 65 km/h
Klappengeschwindigkeit 120 km/h
Bestes Steigen 6 m/s
Länge 6,20 m
Breite 1,20 m innen
Spannweite m. Winglet 9,60 m
Höhe 2,10 m
Fläche 13,4 m²
Leermasse ab 275 kg
Tankinhalt 140 Liter
Reichweite mit Reserve ca. 2.200 km
Startrollstrecke 88 m
Startstrecke über 15 m 199 m
G-Belastung +6 / -6
. Sicherheitsfaktor 1,5

Beschreibung:

Bei der Maschine handelt es sich um einen Tiefdecker mit Bugrad, der mit den Motorvarianten 4 Zylinder und 6 Zylinder Jabiru oder Rotax 912 S erhältlich ist.

Die Corvus Corone MK1 ist ein kunstflugtaugliches Sportflugzeug mit G-Belastung +6 / -6. Die Corvus Corone MK1 (Corvus Corone = Rabenkräh) überzeugt durch gutes Flugverhalten und Eleganz.

Sämtliche Bauteile sind aus Pre-Preg (Vorimprägnierten Kompositgeweben) gefertigt, die bei der Herstellung eine Wärmebehandlung erfahren. Daher liegt das Gewicht unter vergleichbaren Konstruktionen, weil dort deutlich mehr Epoxydharz verwendet wird. Die spezielle Wabenstruktur aus Nomex-Waben stammt aus der Formel-1. Die Struktur hat eine höhere Dehnfestigkeit als Stahl und wiegt weniger als Aluminium.

Das Flugzeug ist auch als Experimental mit einer Lastvielfaches von g +9 / -9 und einem Sicherheitsfaktor 1,5 erhältlich.

Die Corvus Corone wird in 5 Modellreihen angeboten:

  • Mk.1 Experimental: +/- 6 g, 650 kg, 300 km/h
  • Mk.2 Ultraleicht: +4/-2g, Leergewicht 285 kg, mit 6 Zylinder ca. 472 kg, 240 km/h
  • Mk.3 Light Sports Aircraft LSA: für den US–Markt gebaut, mit 220 km/h
  • Mk.4 VLA: 750 kg
  • Mk.5 Experimental Aerobatic: +/- 12 g, 350 km/h